Schlagwort: gedanken

new start

Schön, dass Du hier bist!

Nach 8 Jahren Blogger habe ich einen Neustart gewagt. Nicht nur mit neuer Software im Hintergrund, sondern auch mit vielen neuen Vorhaben & Ideen im Kopf!

*Meine rosarote Seite* ist aus ihren Kinderschuhen heraus gewachsen. Es war schön dort, aber ich habe mich verändert. Da ist einfach Zeit für Neues!
Auf *vnf living* wird es weiterhin um die Themen Einrichten & Dekorieren gehen, um kreative Ideen, DIYs und leckere Rezepte. Ein wenig in den Hintergrund wird mein Label *vnf handmade* treten. Weil es mittlerweile nämlich einen so großen Teil meines Lebens einnimmmt, dass es sich eine eigene Seite verdient hat.

kombi

Hier wird es etwas privater. Ich möchte euch ein wenig mehr in meinen kreativen, chaotischen Alltag mitnehmen. Neben Einrichtungstipps wird es noch mehr Rezepte geben, Buchvorstellungen (in mir schlägt nämlich eine Buchhändlerseele) und Geschichten aus meinem Alltag. Und auch ab und wann ein paar meiner nicht minder chaotischen Gedanken.
Mehr Persönlichlkeit, mehr Authenzität – das wünsche ich mir so oft im Bloggerleben. Also versuche ich es mal und öffne ein paar neue Fenster Türen.

fenster

Kommt ihr mit? ich freue mich auf euch, eure Kommentare und Mails. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mir auch leicht über den funkelnagelneuen Newsletter Button folgen.Ihr bekommt dann immer eine Mitteilung, wenn ich etwas Neues veröffentlicht habe.

Stay tuned!

Vanessa

So ein Umzug geht nie, ohne das etwas kaputt geht oder das etwas noch nicht fertig ist.
Bitte habt Verständnis, wenn der ein oder andere der älteren Beiträge nicht perfekt gesetzt ist, wenn Einzüge manchmal unordentlich sind oder ein Link veraltet ist.
Wenn ihr etwas vermisst oder euch das ein oder andere hier noch wünscht, dann schreibt mir einfach.
Die Seite soll für euch sein – da brauche ich eure Hilfe!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Alltagsleben

Manchmal ist alles aufgeräumt. 
Die Sonne scheint und DIE Idee eines Posts liegt (rein zufällig) perfekt ausgerichtet und mit 
Liebe zum Detail einfach so da.
 
Machmal …
 
Meistens aber führen wir ein ganz normales Alltagsleben. Es ist mal wieder ein grauer Tag, die Arbeit stapelt sich und irgendwer hat am Morgen auch vergessen aufzuräumen.
 
 
 
 
  Und trotzdem finden sich inmitten des ganz alltäglichen Lebens so viele schöne Bilder.
 
Von unfertigen Arbeiten …

 

 
einer liegen gebliebenen Tüte…
 
 
und ausgepackten Wochenendmitbringseln.
 
 
Von der letzten Sportrunde…
 
 
und der Katze vor dem Fenster.
 
 
Von unaufgeräumtem Kleinkram…
 
 
und noch zu erledigenden Aufgaben.
 
 
Schaut euch mal um. 
Selbst ohne ein in Szene gesetztes Fotoshooting gibt es jede Menge „Schönes“ zu entdecken.
Überall!
 
 
 

Merken

19. Türchen : Sternstunden

 
Dieses Jahr trotze ich (bisher erfolgreich) dem üblichen Weihnachtsstress. Ich nenne es lieber „Weihnachtstrubel“ und – ehrlich gesagt- ich mag es! 
Ich finde, es MUSS im Dezember einfach viel los sei. 
Und trotzdem sollte jeder seine Sternstunden haben, egal in welcher Form. Meine waren gestern Abend, kurz bevor meine Nachbarn auf einen Geburtstagssekt vorbeikamen …
 
IMG_9280.JPG
 
IMG_9284.JPG
 
IMG_9287.JPG
 
IMG_9290.JPGIMG_9291.JPG     
Morgen werde ich es geniessen, mit der Klasse meines Sohnes das Weihnachtsmärchen im Theater zu besuchen. Obwohl ich noch ein paar Kleinigkeiten besorgen müsste. Und noch nicht weiß, wie der Baum geschmückt wird, geschweige denn, was es Weihnachten zu Essen gibt. 
Aber ich hab‘ ja noch Zeit …
 
 
IMG_9286.JPG
 
Bei meiner 3.Advent-Verlosung hat Beate (ohne Blog) gewonnen. 
Herzlichen Glückwunsch!
 
Hallo Vanessa, dieser wunderschöne Stempel steht schon lange auf meiner Wunschliste, deshalb spring ich schnell noch in den Lostopf.
Noch einen schönen 3. Advent und LG Beate

Merken

Merken

Nobody’s perfect

Martina & Sabrina haben mich zum Nachdenken gebracht. Natürlich sind wir nicht alle perfekt. Das wäre auch schrecklich langweilig.
Und außerdem gehöre ich nun mal zu den Menschen, die 100 Dinge gleichzeitig anfangen und sich abends dann wundern, NICHTS fertig zu haben.
 
Ein paar Beispiele?!?
 
1. Der Vorgarten (ihr erinnert euch??)

 

ju1.jpg
 
… ich kümmere mich natürlich nicht nur um ein bißchen Pflanzerei, sondern stelle gleichzeitig fest, dass die Fugen auch dringend mal wieder gemacht werden müssen… ganz zu schweigen, dass mir auch kein normaler Baumarkt-Zaun gefällt …

 

ju3.jpg

 

2. Mein „ich-räume-mal-schnell-ein-wenig-um“
 
 …. begann natürlich mit einem Einkauf beim schwedischen Möbelhaus, mit Streichaktionen im Keller, neuen Bohrlöchern und kleinen Nähmaschinenaufgaben.
Logisch – schafft man locker an einem Tag, oder ?!?
Also wenigstens ein paar klitzekleine Details vorweg …
 
IMG_4284.JPG  IMG_4287
 
IMG_4283.JPG
 
 
Am besten, ich lasse meine Jungs sich heute selbst ums Mittag kümmern, sie gehen immerhin schon in die Schule. Und Wäsche waschen können sie dann auch noch…
Und ich, ich mache einfach weiter.
 
Liebe Grüße, Vanessa
 
 

Merken

Merken

Merken

Merken