Schlagwort: decoration

*no pressure no diamonds* – Kunstdrucke

typelive_wild

Schon länger will ich euch meine neuen Bilder vom Typealive zeigen. 
Ich bin völlig begeistert von ihnen und hab‘ sie im Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer hängen. 
Darum nehme ich heute auch mal in unsere obere Etage mit.
  
 
Das kleine Arbeitszimmer hab‘ ich (meistens) ganz für mich alleine.
 
 
Hier wird genäht und allerlei Neues ausprobiert. Und ein bisschen „wild“ bleiben, kann da ja nicht schaden.
 
 
Momentan sitze ich supergerne an der alten Schreibmaschine aus meiner Lehrzeit. Ein kleines Sortiment an hübschen Karten und Girlanden habe ich auf meinen Ausstellungen immer dabei.
 
 
 
Rechtzeitig für Ausstellungen alles zusammen zu haben, ist ja für mich immer ein großes Problem. In den letzten zwei Tagen wird hier immer auf Hochtouren gearbeitet. Meine Freundin beruhigt mich immer:

„Alles gut. Diamanten werden auch unter Hochdruck gefertigt!“
 
 
Und abends geht es hundemüde ins Bett…
 
 
Hier hängt auch schon wieder einer meiner Lieblingsprints. Den musste ich einfach haben. Ich liebe dieses Lied! Und wenn ich die Melodie dann morgens schon ich im Kopf habe, beginnt der neue Tag auch gleich ganz
„easy – easy..“
 
 
 
Wenn euch die Kunstdrucke von Typealive jetzt genauso gefallen wie mir, dann schaut euch doch mal in ihrem DawandaShop um. Die beiden Grafikdesigner aus Münster haben wirklich ein Gespür für ausgefallene Prints & coole Sprüche. Und auch die Landscape Reihe ist superschön und …
eigentlich könnte ich schon wieder ein paar Drucke kaufen.
 
 


* Postkarten & Drucke von Typealive – Vielen Dank an Sabine für die nette Zusammenarbeit!
* Posterleisten in schwarz & weiß von vnf handmade

Merken

Merken

neue Wände

Eigentlich wollte ich nur EINE Wand im Wohnzimmer neu!
Denn das neue Sidebord wollte eine richtig weiße Wand im Hintergrund. Und nicht so’ne nöpselige Rauhfasertapete. Und meine neuen Prints von „typealive“ sahen daran auch irgendwie nicht so richtig aus…
 
typelive_1
 
„Du reisst die ganze Tapete ab? Und streichst dann die Wand weiß? Obwohl sie jetzt schon weiß ist??!??“
„JA – das tue ich. Nur die eine Wand…“
 
 
 
Die Wand ging schnell. Und das Ergebnis war genau so, wie ich es wollte. Aber meine Familie kennt mich.
Und ich habe sie auch nur gefragt, ob ich die anderen Wände auch noch machen soll. Kann ja nix dafür, dass sie einfach so „ja“ sagen …
 
 
Also weiter machen. Dumm nur, dass die Tapete auf der anderen Seite so gar nicht wollte. Aber dann ja musste. Und dass es in unserem Wohnzimmer sieben (!) bodentiefe Fenster gibt. Mit Außenrollos und dazugehörigen Kästen. Die übertapeziert waren. Und wo die Tapete damals nicht hielt. Und wo wir sie dann mit Pattex festgemacht hatten. Ihr versteht ?!?
 
Und unsere Decke war (plötzlich) auch so dreckig. Und die Gardinen… Von den Fenstern reden wir lieber erst gar nicht. Die Sonne schien die ganze Woche und hat mich freundlich lächelnd auf den Zustand hingewiesen…
 
 
Aber jetzt bin ich fertig. Und die Wände auch. Die Fenster allerdings noch nicht. Aber die Sonne scheint gerade nicht mehr. War wohl sauer, dass ich ihren Hinweis nicht ernst genommen habe…
Allerdings sind meine Hände jetzt renovierungsbedürftig.
 
 
 
 
Fehlt noch der Feinschliff. Und dann putze ich auch die Fenster. Damit die Frühlingssonne wiederkommt und ich euch ein paar schöne Fotos machen kann. Von den neuen Wänden. Die zwar immer noch weiß sind, aber viel schöner. Und ohne Nöpsel …
 
 
 
 Und immerhin bin ich passend zu Monis Dekodonnerstag (fast) fertig geworden.

 

touch of spring

Noch immer voller Energie (und zu wenig Zeit) hat für mich der Februar begonnen.Und so langsam entsteht die Frühlingskollektion für meinen Shop.

Ein bisschen verliebt bin ich in die schlichten, unbehandelten Eichenhäuser. So richtig „neu“ sind Häuser ja nicht; ich finde aber, dass sie auch dieses Jahr wieder eine gute Figur machen… 

haus_eiche

Und so klein als Schlüsselanhänger sind sie schon fast ein „Klassiker“ bei meinen Kunden…

Holz spielt hier gerade eine große Rolle. Ein kleiner Touch Rosa dazu … FrühlingsVorfreude pur!

 

 


Wie immer klappern natürlich auch die Nadeln – und den alten Webrahmen habe ich auch wieder herausgeholt…

 


Ich wünsch‘ euch ein sonniges Wochenende!

 
 
 
– Holzhäuser aus Eiche – Schlüsselanhänger – Postkartenleisten -Federkissen –

Januarliebe

Eigentlich bin ich ein Sommerkind. Aber der Januar – den mag ich auch. Ich liebe das Gefühl, das alles wieder neu anfängt, die Ruhe nach dem weihnachtlichen Trubel und die „Leere“, die der Januar so mit sich bringt. Zeit, wieder zur Ruhe zu kommen und zurück zum Alltag.
 
zickzackstrauch

Die Leere, die die Weihnachtsdeko zurückgelassen hat, habe ich mit Pflanzen bestückt. Ein neuer Zickzackstrauch, ein paar Sukkulenten…
 
 
 
 Und da sich auch ein ganz klein wenig Sehnsucht nach Frühling bemerkbar macht, dürfen auch ein paar Frühblüher einziehen …
 
 
 

  So aufgeräumt und frisch kann ich weiter Pläne schmieden, denn das gehört (für mich) zum Januar einfach dazu. Einige sind sogar schon umgesetzt, aber es gibt so vieles, was ich gerne machen möchte.
Mal schauen, was daraus wird….
 
 
 
 
Heute morgen hatte ich mir auf jeden Fall vorgenommen, bei Monis Deko-Donnerstag mal wieder dabei zu sein. Und das hat ja geklappt.

 

 
 

Kerzenschein im Garten

 Ein lauer Sommerabend, die letzte Flasche Wein aus den lang zurückliegenden Ferien in Frankreich, Kerzenschein… 
 
 
Mehr brauche ich (manchmal) gar nicht!
 

Und da so ein schöner Sommerabend ist, kann ich mein neues 
„Weinlicht“ für euch perfekt in Szene setzen!
 
 
Das hat es auch verdient, denn es ist nicht einfach nur ein ganz besonderes Stück, 
sondern es wurde auch ganz besonders gefertigt! 
Schöne Dinge aus Holz haben es bei mir ja sowieso leicht. Aber wenn dann noch ganz natürlich behandeltes Massivholz mit recycelten Glas daherkommt, hergestellt in einem Gemeinschaftsprojekt junger Designer und Caritas Werkstätten … perfekt!
 
 
Das Weinlicht habe ich bei 2be Design gefunden, einem kleinen Laden in Frankfurt-Bornheim. Hier findet ihr ungewöhnliche, stilübergreifende Objekte zum Schenken und Wohnen – egal ob Alt oder Neu. 
 
 
 

Noch mehr einzigartige Produkte findet ihr bei „sugartrends“, einer Plattform für lokale Geschäfte
 Vielleicht findet ihr sogar ein Geschäft ganz in eurer Nähe, das ihr bisher noch gar nicht kanntet.
 Oder eines in eurem nächsten Reiseziel?
 
 


In Zusammenarbeit mit sugartrends und 2be Design

beachhouse look

Sommer – Sonne und (fast) Ferien. 
Und auch wenn wir nicht am Meer wohnen, gehört im Sommer ein wenig Beachhouse-Look einfach dazu.

 
 
 
 Viel Weiß, verblichenes Holz … 
                                   Sammelstücke der letzen Ferien …
 
 
 
 
ein paar Spritzer Meeresfarben …
 
 

 

 

Und noch ein schönes Plätzchen zum Relaxen …

 

 

Und wenn dann immer noch etwas für euren Beachhouse Look fehlt, dann schaut einfach mal bei 

WestwingNow vorbei.
Ich hätte da ein paar passende Favoriten …
 
https://www.westwingnow.de/looks/beach-house/?utm_medium=shopSOM&utm_source=blog&mdprefid=marketing_de_&utm_campaign=meinerosaroteseite_20150716
 
Und ich muß mich auch nicht mehr ganz so schnell entscheiden, sondern kann mir ganz gemütlich die schönen Dinge anschauen. Denn bei WestwingNow gibt es jetzt ein dauerhaftes Sortiment! 
Natürlich nicht nur im Beachhouse Look, sondern bereits in 63 (!) verschiedenen Looks.

 
 Welchen Look
 
mögt ihr am Liebsten?

 
 

Merken

Wie ich den Sommer zu uns locke

 
Irgendwie will er dieses Jahr nicht so ganz kommen und bleiben, der Sommer. 
 
 
 Dabei ist es so schön, wenn die Sonne ins Wohnzimmer scheint.
 
 
 Ich habe Muscheln & Steine verteilt, damit er sich wohl fühlt…

 

 

 
 
… und lasse sogar Vögel durchs Wohnzimmer fliegen.
 
 
Ich habe Wegweiser aufgestellt…
 
 
… und bin bereit für kalte Sommerdrinks.
 
 
 
Aber irgendwie lässt er sich nicht überzeugen.
Was nun?
 
Einfach nur abwarten?
 
 
Oder habt ihr ein paar andere Ideen?

 

 

Bad – News

Unser Bad ist offensichtlich eine „never-ending-story“.
Liegt allerdings einzig und allein an mir…
 
Noch immer gibt es keine (von mir akzeptierte) Lösung für die vielen Duschhandtücher. 
Und irgendwie finde ich auch nicht DEN Badezimmerteppich. 
Aber das wird schon noch. Immerhin sieht der Rest schon so aus, wie ich mir das Ganze vorstellte. 
Wenn man es sehen kann. Die Lampe am Spiegel fehlt nämlich auch noch …
 
 
 
 
Warum gibt es eigentlich meistens so bunte Shampooflaschen? 
Kann mir das mal jemand erklären?!?
 
 
 
 
 
 
 
Bilderleisten machen sich auch im Bad gut.
 

 


OK … ich weiß … ihr wollt es. Ein Bild mit allem. Nicht immer diese Detailaufnahmen.
 
 
Ihr seht, der Teppich muss weg. Auch wenn die Jungs ihn so schön flauschig finden.
Passt überhaupt nicht ins Bild. Geht gar nicht!
 
Und jetzt zeige ich euch noch etwas. 
Nämlich den Grund, warum wir uns nach 12 Jahren bereits ein neues Bad gegönnt haben. 
Weil DAS hier nämlich auch gar nicht ging …
 
 
Ja, es ist dasselbe Bad. Zumindestens dieselbe Stelle in unserem Haus.
Versteht ihr jetzt?? 
 
 
 
 
 

Merken

welcome spring

Da das Wetter pünktlich zu Beginn der Ferien so gar nicht an Frühling erinnert …
          holen ihn uns einfach ins Haus!
 
osterdeko1 osterdeko3 osterdeko4
 
Nach viel schwarz-weiß ist es bei uns jetzt weider etwas heller geworden. 
Wie immer viel weiß – kombiniert mit hellgrau und Holz.
Und ein Hauch Rosa darf auch sein!
 
osterdeko5 osterdeko6
 
osterdeko7                osterdeko2
 

Liebe Grüße
Vanessa

Merken

Merken

Designachten 2014

Ich freu‘ mich riesig, dass ich dieses Jahr bei Designachten in Hannover dabei bin. 
70 Aussteller bieten in einer wirkich schönen Location Unikate und Kleinserien vom Feinsten. 
 
 
Wenn ihr also in der Nähe von Hannover wohnt, dann macht euch am 13. oder 14. Dezember auf 
und kommt mich besuchen! 
Nähere Infos zu den Ausstellern und weitere wichtige Details findet ihr unter www.designachten.de


Bevor ich aber meine Kisten für Hannover packe,  mache ich morgen hier bei mir eine kleine Ausstellung. Sozusagen Generalprobe.