"Soul food"

Seelennahrung für eine liebe Freundin mit frisch gekochter Erdbeermarmelade, leckeren Schoko-Cookies & Blumen aus dem Garten.

(Wie ihr seht, sind mir die schönen Geschirrhandtücher vom Schweden auch viel zu schade
zum Abtrocknen…)








Auch wir verbrauchen gerade jede Menge Nervennahrung, denn unsere neue Küche ist noch immer nicht fertig. Gestern wurde zum zweiten Mal (!!!) eine falsche Arbeitsplatte geliefert. Nun müssen wir wieder 3-4 Wochen warten … 

Und wofür braucht ihr „Seelennahrung“??

Ich schick‘ euch liebe Grüße,
Vanessa

17 Kommentare

  1. Ohh liebe Vanessa.. da kann ich mitfühlen.. Ging mir auch mal so.. da hab ich die Küche vom Schweden gekauft.. Es war ein Drama..
    So ein Magenkratzerl wie wir Bayern sagen.. tut dann schon gut..
    Busserl Deine Susi

  2. Seelennahrunng?!
    Das wäre gut für meine Praktische Prüfung die cih am 23. Juni habe und dann noch für den Bericht den ich vorher noch schreiben muss.
    Und da sind Scokolade und Kekse die perfekte Ergänzung und Aufmunterung.
    Liebe Grüße

  3. Oh, warum dauert das denn 4 Wochen? Ist doch "nur" eine Arbeitsplatte.
    Ich wünsche dir starke Nerven, denn Küche ohne Arbeitsplatte ist schon eine starke Prüfung der selbigen.
    Liebe Grüße Rosine

  4. Liebe Vanessa, oh je, das ist ja ärgerlich mit der Arbeitsplatte. Aber Du scheinst Dich gut zu behelfen 😉 Die Nervennahrung sieht super lecker aus. Ich hätte sie heute in dem Telekom-Shop gebraucht !!! Doppelte Portion!!! Viele liebe Grüße von Monika

  5. HUHU Vanessa,
    mmmh, die Nervennahrung könnte ich auch gut brauchen jetzt….
    Gehe mit 35 Jahren noch studieren, habe gerade meinen Job gekündigt, und frage mich manchmal selbst, ob ich noch ganz richtig ticke…..
    GLG,
    Nicola

  6. seelennahrung… ja, die brauch ich momentan (in massen). nicht unbedingt gut, aber es hilft, wenn auch nur kurz und vorübergehend.

    du klingst traurig, ich wollte dich nicht traurig machen mit dem lied. hoffentlich kannst du gut abschließen/damit umgehen/leben (lernen) – auch wenn ich nicht weiß, worum es geht – ich umarme dich gaaaanz fest!!

    nora

  7. Hm, das kenne ich. Bei unserer ersten Küche, kamen die Monteure und stellten fest, das die Arbeitsplatte falsch zugeschnitten war. Das war aber kurz vor den Sommerferien und das betreffende Werk hätte 6 Wochen zugehabt. Sie haben mir dann von woanders eine Arbeitsplatte besorgt, das hat dann nicht ganz so lange gedauert. Frustrierend ist sowas schon.

    Liebe Grüße
    Diana

  8. Ihr habt aber wirklich pech mit der Küche.
    Schade!

    Seelennahrung brauche ich im Moment für meinen Job. Es gibt viele Probleme, die gelöst werden müssen. Leider!

    Trotzdem ein schönes Wochenende!

  9. Hej Vanessa,

    das ist ja ein Ding… da wird man wütend… und das zu recht…

    Seelentröster brauche ich im Augenblick nicht. Laß noch mal überlegen…

    nö.

    Aber die Idee ist genial!

    Hab ein schönes Wochenende!
    Katja

  10. Hallo Vanessa,

    ja, so hat das Tuch vom Schweden ein angemessene Form bekommen. Die Blümchen darin sehen bezaubernd aus.

    Liebe Wochenendgrüße

    Anke

  11. Liebe Vanessa, oh je ist das ärgerlich mit der Arbeitsplatte; da würden meine Nerven auch mehr als strapaziert sein ! Bei mir ist Nervennahrung eigentlich alles was süß ist !!
    Das Geschirrtuch sieht toll aus als Korb. Klasse. LG Sabrina

  12. Liebe Vanessa,

    ich bin eben in Deinen Blog gestolpert und finde den wirklich wunderschön!
    Rosa ist auch meine absolute Lieblingsfarbe.

    Meine Nervennahrung wäre in diesem Fall hier auch Schokolade und alle anderen süssen Dinge, seufz…

    ganz liebe Grüße
    Jette aus der LilleDekoButik

  13. Liebe Vanessa!
    Danke für deine tollen Fotos! Nicht über die Küche ärgern! Wir haben vor unserem Umzug vor sechs Wochen auch eine neue gekauft und sie ist heut immer noch nicht vollständig… Verrätst du uns dein Cookie-Rezept?
    Ganz liebe Grüße, Anna

  14. Liebe Vanessa,
    das sieht aber nach leckerer Seelennahrung aus! Ich kann euch gut mitfühlen, bei uns wurde die Arbeitsplatte verschnitten und die ganze Zeitplanung war im Eimer… Ich hasse seitdem Küchen bauen!!

    Ich hoffe, ihr habt bald das richtige!!

    Liebe Grüße,
    Eva

Kommentar verfassen