Küchengarten Relaunch

 
Meinen kleinen Küchengarten habe ich euch ja schon öfter gezeigt. 
Und so sehr ich es auch liebe, einfach einen Schritt aus der Küche zu machen und schnell ein paar Kräuter oder Salat zu pflücken … in den letzten Jahren hat er mich doch ziemlich genervt. 
Manche Saaten gingen in unserer Erde einfach nicht auf, die Schnecken waren oft schneller und ich war mehr mit dem Unkraut auf den Wegen beschäftigt, als mit dem Pflegen meines Vitaminnachschubs…
 
 
Also haben wir uns jede Menge Kies besorgt, Bretter und Folie und haben alles neu gemacht.
Zu unserem Hochbeet gesellt sich nun noch ein zweites, drei weitere Beete haben ebenfalls eine Holzumrandung bekommen.
 
 
In den Hochbeeten wachsen meine Salate, Kohlrabis, Radieschen und Kräuter viel schneller und 
so gibt’s jetzt schon jeden Tag Frisches aus dem Garten.

 
OK. Die Tomaten brauchen noch ein bisschen. 
Sie haben ein extra Beet und sind fast von der Küche aus zu pflücken.
 
 
Auch bei Regen kann ich jetzt schnell barfuss Nachschub holen; ohne Dreck an den Füßen…

 

Wer mal schauen möchte, wie es vorher aussah : -HIER- entlang.
 
Und noch mehr Bilder rund ums Thema Garten gibt es gerade auf Michèles Blog „lillilotta“
 
 

Merken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.