Garderobe – DIY

So … nun gibt es endlich wieder eine Garderobe in unserem Flur! 
Da ich spontan keine „gefunden“ habe, die nicht zu teuer war mir gefiel, bin ich mich mal wieder zu *Hellweg*, einem Baumarkt ganz in der gefahren und habe mich dort inspirieren lassen. Ich sag‘ euch, da findet man so einiges …
Zuhause habe ich dann eine klitzekleine Zeichnung für den „Kellermann“ angefertigt; ihm das entsprechende Material dazugelegt und gaaaaanz lieb angeschaut.

 
 
 


Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis.
Maßgenau passt sie in unsere Ecke neben der Haustür, es gibt die Möglichkeit auch mal etwas auf einen Bügel zu hängen, ich hab‘ ein bisschen Platz für Deko, Lieferzeit waren zwei Tage und der Preis … der war auch OK .

Und das DIY ist auch wirklich ganz einfach:
– Die Bretter lasst ihr euch zuschneiden und leimt sie nur zusammen
– Die Kupferstange kürzt ihr entsprechend
– Dann werden Löcher für a) die Stange und b) die „Haken“ gebohrt.
– Die Rohrverbinder (=“Haken“) & die Stange werden in die Löcher gesteckt 
– Dann alles noch in die Wand schrauben … fertig!!
 
Das Holz habe ich bisher unbehandelt gelassen und ich glaube, vorerst bleibt’s auch so. Mit dem vielen Weiß und dem Schwarz finde ich es gerade genau richtig!
 
 

6 Kommentare

  1. Liebe Vanessa,

    die Garderobe ist wirklich super schön und ganz ganz hübsch dekoriert. gefällt mir richtig gut!
    Schön, Dich gefunden zu haben. Trage mich gleich mal als Leser ein 🙂 Komm mich doch auch mal besuchen.
    Viele Grüße Mone

  2. Liebe Vanessa,
    die Garderobe gefällt mir sehr gut, besonders, weil man obendrauf noch etwas ablegen kann. Bei mir sind weniger die Jacken das Problem als die vielen Schals, Handschuhe und Beanies, die dann immer schnell mal auf den Boden fallen, und die die Heinzelmännchen dann doch einfach liegenlassen….. Unverschämtheit ;-)!
    Liebe Grüße, auch an den fleißigen Kellermann,
    Catou

Kommentar verfassen