fast food – soul food

Oft sitzen wir am Mittag nicht mehr alle zusammen am Tisch. 
Mein „Großer“ kommt manchmal erst später aus der Schule und mein „Kleiner“ ist dann schon mit Hausaufgaben fertig und zu Freunden unterwegs.
Aber am Mittwoch, da sind beide mittags da und ich koche uns etwas Leckeres.
 
p6
 
Glücklicherweise essen meine Jungs fast alles. 
Aber bei selbstgemachten Pommes, da müssen große Portionen her.
 
p5
 Dazu schnippelt ihr die Kartoffeln einfach in Pommesgröße, gebt sie mit 1-2EL Öl, Salz und Gewürzen in eine Frischhaltetüte und mengt das Ganze gut durch. 
Und dann aufs Blech damit!

ps     p1p3

 
Dazu ein Stück Fisch und Salat ….mmmh … lecker!
 
p4
 
Ansonsten ist unser Haus nicht gerade sehr vorzeigbar. Außer ihr steht auf abgeschlagene Fliesen, Handwerkerkisten und Baumatten.
Wir haben es nämlich (endlich) begonnen – unser Bad wird komplett renoviert.
Hier herrscht absolutes Baustellenchaos. Und das inmitten Ausstellungsvorbereitungen …
Aber immerhin : sollte der Lärm hier irgendwann einmal aufhören und die Handwerker ausziehen, kann ich euch hoffentlich ein super schönes Bad zeigen!
 
 Liebe Grüße
Vanessa

2 Kommentare

  1. Selbst gemacht ist immer noch am besten, finde ich. Und das sieht so lecker aus.

    Für eure Badrenovierung drücke ich die Daumen. Dabei ist ja der Staub immer am lästigsten.

    Allerbeste Grüße

    Anke

  2. Hallo Vanessa,
    mmmhhh, mir läuft ja fast das Wasser im Mund zusammen bei deinen Bildern….
    Genauso lieben wir sie auch…die selbstgemachten Pommes !
    Ich bin schon ganz gespannt auf dein neues Bad 😉
    Liebe Grüsse Mia

Kommentar verfassen