Kategorie: tasty

Lecker Wien

Wien war nicht nur schön, es war auch lecker!
Gerade angekommen, war unser erstes Ziel der Naschmarkt. Dort geht’s am Samstag Vormittag nämlich am trubeligsten zu.

w21


Antipasta geht immer … 

w17

Am Nachmittag musste es natürlich ein typisches Wiener Caféhaus sein. Unsere Wahl fiel auf das 
„Café Central“ in der Nähe der Hofburg …

 w2w18
 
 w19
 w20
 
 Am Abend waren wir im „Figlmüller“, einem der bekanntesten Restaurants für Schnitzel.
(Es gab aber auch vegetarisch!)
Ein Foto erspare ich euch. Das Schnitzel hätte auch gar nicht rauf gepasst. Zu groß!
 
Und dann zeige ich euch noch ein ganz besonders schönes Café. Irgendwie bin ich im Internet darüber gestolpert und wollte dort unbedingt hin. 
Die „Pure Living Bakery“…
 w14
 
w12
 
w13    we
 

w15

w16
 
Am liebsten würde ich gleich wieder meine Tasche schnappen und mich in den Flieger nach Wien setzen. Denn ein Wochenende ist einfach zu kurz!
Liebe Grüße
Vanessa
 
 
 

Merken

Haferflocken-Cookies

Jetzt – wo die Nachmittage wieder grauer werden – steigt bei uns die Lust auf ofenfrische Kekse.
Also habe ich ein ganz altes Rezept hervorgekramt und große, leckere 
Cookies mit Haferflocken gebacken.
 

Die machen sich gut als Nervennahrung beim Klavier üben …

 

… und sind ein krümeliger prima Begleiter beim „Herbstdekorieren“.
 
 
Damit bin ich aber nicht weit gekommen …
die Koffer wollten für einen Kurztrip nach Wien gepackt werden.
 
Und während ich Sachertorte schlemme, könnt ihr immerhin diese superleckeren Cookies geniessen!
(Und falls Montag tatsächlich noch welche übrig sein sollten, dann ab damit in die Brotdose!)
 
 
 HAFERFLOCKEN COOKIES
 
250g kernige Haferflocken mit
200g flüssiger Butter überbrühen. Dann
130g Zucker,
Vanille,
1 Ei, 
125g Mehl und
1 TL Backpulver untermischen.
 
Wer mag, kann auch noch ein paar Rosinen untermischen. Oder Schoko. Oder Zimt…
 
Alles verkneten und kleine (oder große) Häufchen aufs Blech setzen.
Bei 180°C 10-12 Minuten backen.
Achtung: die Cookies zerfallen warm schnell. Lieber erst abkühlen lassen oder ganz vorsichtig mit einem Torenheber vom Blech nehmen.
 
Ein schönes Wochenende!

Macarons

Seit wir im Frühling in Paris waren, sind meine Jungs ganz vernarrt in leckere Macarons.
Und da ich lieber „schnell“ backe und für meine Geduld nicht gerade bekannt bin, haben die zwei die Sache selber in die Hand genommen.

macarons3
 
 Die Anleitung in diesem Buch sind einfach erklärt und nachdem die ersten Versuche 
noch so aussahen …
macarons1-2 macarons1-1 
 
  … aber schon ziemlich lecker schmeckten, wurde schnell aufgerüstet.
Lebensmittelfarbe, die „perfekten“ Mandeln und hochwertige Schokolade.
 

 Am letzten Ferientag haben mein „Großer“ und eine Freundin zusammen in der Küche gewerkelt.

macarons2 macarons

Leider waren die Macarons sehr schnell wieder weg – sie waren einfach so lecker!
Und mittlerweile sehen sie auch so aus!

macarons1
 
 
Ob er mir heute nochmal welche mit Schokolade macht?
 
Liebe Grüße
Vanessa

Merken

Merken

"Be Simple" : Erdbeer-Cookie-Rezept

Wer hier schon ein wenig länger mitliest, weiß, dass ich es gerne einfach mag. 
Ich liebe einfach umzusetzende Ideen, mag es schlicht und ohne viele Schnörkel in unserem Haus.
Und beim Kochen & Backen ist es genauso.
Für einen knusprig leckeren Cookie lasse ich die Sahnetorte links liegen und ein saftigen Muffin mag ich ohne Cupcake-Topping einfach lieber.
Auch wenn’s nicht so schön aussieht…
 
 
Unsere Lieblingscookies mögen alle. 
Diesmal mit Erdbeer-Müsli & -schokolade.
 
 
 
Das Rezept ist ein abgewandeltes aus C.Barcomis Backbuch „I love backing“.
Es reicht für ein paar Bleche, darum landet ein großer Teil immer in der Tiefkühltruhe.
Denn frisch aufgetaut schmecken sie genauso gut.
 
 
 
Und das nächste Mal gibt es wieder ein kleines DIY für euch.
Natürlich ganz „simple“! 
 

Tomaten Foccacio

Im Sommer lieben wir am Abend einen leckeren Salat, Käse und Obst und 
dazu ein frisches Weißbrot.

 
Am allerliebsten ein selbstgebackenes!

 
 
 
 
Das Rezept habe ich aus einem meiner Lieblingsbackbücher (L.Lindholm, Backen mit Leila).
Es gelingt immer und ich muss es ständig zu Grilleinladungen mitbringen.
 
 

Diesmal habe ich es etwas abgewandelt und ein superleckeres, „fluffiges“ Tomaten-Foccacio gebacken.
Und euch das Rezept schnell aufgeschrieben…
 
 
 

 

 Schmeckt auch super mit Parmesankruste, als reines Kräuterbrot, mit getrockneten Tomaten und Pinienkernen …
 
 
 
 
 

Rosen statt Regen & Rezept

Statt Regenfrust gibt es bei mir heute Rosen für alle. 

 

 

 
Die beiden gefüllten Rosensträucher stehen direkt an der Terrasse. Daneben dann unsere Kletterrose.
Vor der Haustür wächst „Schneewittchen“.

 


Die Pfingstrose hat mein Opa vor fast 50 Jahren gepflanzt. Als wir unseren Garten angelegt haben, hat meine Mutter aus ihrem Garten ein Stück umgepflanzt. Und nun blüht sie jedes Jahr wunderschön.

Die Akeleien verabschieden sich so langsam.
 

Und machen Platz für Lupinen, Margaritten & Lavendel.

 

 


Und hier noch eine kleine „Blogger-Familien-Geschichte“:
 
Als ich vor ein paar Tagen die Fotos für den letzten Eintrag machte, hatte ich vergessen, den Tisch wieder abzuräumen. Am Nachmittag überraschte mich dann mein „Großer“ mit einer kleinen Erfrischung. Er wusste natürlich nicht, dass der Tisch noch vom Fotoshooting am Vormittag gedeckt war und meinte stolz: 
„Kannst Du doch auch mal für Deinen Blog fotografieren!“…
 
 
 
Es gab übrigens einen „Kalten Engel“. 
Kinderleicht!
 
 
Auch das nächste Mal nehme ich euch wieder mit in unseren Garten. Dann wird aber gearbeitet.
 

Mini Gugl

Ok – ich gebe zu: „neu“ sind diese klitzekleinen Minis nicht. 
Aber ich bin frisch verliebt in diese süßen Dinger.
 
 minigugl2
 
Und da hier in den letzten Wochen so viel gefeiert wurde, gab es jede Menge Möglichkeiten, kleine neue Leckereien zu zaubern.
    … österliche  Joghurt – Gugl
 
minigugl3 minigugl1
 
      … herzige Geburtstags-Gugl
 
minigugl
 
… herzhafte Party-Gugl
 
 gugl-herzhaft
 
 … und sündhaft leckere Kaffee – Gugl
 
gugl
 
schoko-gugl
Ein paar Anregungen fand ich in dem Buch, das ich mit den kleinen Förmchen gekauft habe.
Aber natürlich kann man alle möglichen Rezepte nehmen – oder eine große Prise Fantasie.

partygugl
Was es für schöne Geschenke bei den ganzen Feiern gab, das zeige ich euch das nächste Mal!
Und jetzt schnapp‘ ich mir noch so einen Kleinen …
Liebe Grüße
Vanessa
 

Merken

Caramell Cookies

Ich weiß ja nicht, wie es bei euch aussieht, aber unsere Weihnachtskeksreserven sind bis auf den letzten Krümel weg. 
Weiß auch nicht, wo die immer bleiben… 
Also musste der Backofen mal wieder angeschmiessen werden. Diesmal mussten es Karamell-Cookies werden.
 
 

Mit „Kuhbonbons“ – ja genau! 
Die sind lecker. 
Schon immer.
 

 
Lasst sie bloß nicht ofenwarm in der Küche stehen – 
die lösen sich quasi sofort in Luft auf.
Lieber gut verschliessen …


Damit für den nächsten Kaffee auch noch einer übrig ist.


Wenn das kein guter Start in die neue Woche ist!
 
 
Liebe Grüße
Vanessa
 
 

REZEPTE / Nachtrag

 
Auf vielfachen Wunsch …
Hier nun die Rezepte zu den Leckereien aus dem letzten Post:
 
Quark-Vanille Törtchen mit Mango & Cantuccini-Boden
 
re1.JPG
 
60g Cantuccini Kekse
30g Butter 
5 Blatt Gelatine
200g Quark
Maracuja-Saft
1 Päckchen Vanille-Zucker
gemahlene Vanille
200g Sahne
1 Mango
 
Die Kekse im Mixer fein mahlen und mit der geschmolzenen Butter vermischen. In sechs Dessertringe füllen und fest andrücken.
3 Blatt Gelatine fünf Minuten einweichen, ausdrücken und bei leichter Hitze auflösen. 
Quark mit 2Eßl Maracuja Saft, dem Vanille-Zucker und gemahlener Vanille vermischen. Eßlöffelweise die Gelatine unterrühren. Dann die geschlagene Sahne unterheben.Quarkmasse auf den Cantuccini-Böden verteilen und kalt stellen.
1 Mango kleinschneiden, dabei ein paar Spalten zum Verzieren übrig lassen. Die restliche Mango pürieren und mit Maracuja Saft auf 150ml auffüllen.
2 Eßl Gelatine einweichen, ausdrücken und bei leichter Hitze auflösen. Wieder eßlöffelweise die Gelatine unter das Mangopüree rühren. dann auf der Quarkmasse verteilen, mit den Mangospalten belegen und erneut kaltstellen.
 
(abgewandeltes Rezept von HIER)
Dessertringe : HIER
 
– – – – – –
 
Mohnkuchen
 
IMG_8270.JPG
 
 
250g Margarine
200g Zucker
5 Eier
350g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250g Mohnback o.ä.
1-2 Tassen Milch
 
Alle Zutaten nacheinander verrühren und auf dem Backblech verteilen.
Bei 175°C Umluft ca. 20min backen.
Sofort nach dem Backen 200g Sahne über den heißen Kuchen gießen (Kalorien werden hier natürlich ignoriert).
Wenn der Kuchen abgekühlt ist 200g Schokolade mit einem guten Schuß Sahne (so 50ml) schmelzen und über den Kuchen verteilen.
 
– – – – – –
 
Zitronen-Joghurt Törtchen
 
re2.JPG
 
 1 fertiger Wiener Boden (Biskuit)
Heidelbeeren oder anderes Obst
Zitronenmarmelade
8 Blatt Gelatine
300ml Sahne
3 Bio-Zitronen
300g Joghurt
100g Zucker
Butterbrotpapier und Büroklammern
 
Aus dem Boden mit Hilfe eines Glases 20 Kreise ausstechen die in eure Muffin-Form passen. 10 Kreise auf den Boden der Muffin-Form legen. Dann aus Backpapier Streifen schneiden, diese um die Böden stecken und oben mit den Büroklammern sichern. Dann ein paar Heidelbeeren auf den Böden verteilen.
Gelatine einweichen, ausdrücken und bei geringer Hitze auflösen.
Joghurt mit Zucker, 5 Eßl Zitronensaft und der abgeriebenen Zitronenschale verrühren. Die Joghurtmasse eßlösselweise mit der Gelatine verrühren. Dann die steifgeschlagen Sahne unterrühren. 
Die Hälfe der Joghurtcreme auf den Heidelbeeren verteilen. 
Die restlichen Biskuitkreise dick mit Zitronenmarmelade bestreichen und vorsichtig auf die Törtchen legen. Dann die restliche Joghurtcreme darübergießen und ggf. mit Obst belegen. Kaltstellen und dann die Butterbrotstreifen abziehen.
 
re3.JPG   re4.JPG
 
– – – – – – 
 
Himbeer Cheesecake
 
IMG_8260a.JPG
 
 das Rezept findet ihr bei Joannas Liebesbotschaft ( HIER )
 
Und den Himbeerspiegel macht ihr wie bei den Vanille-Quark-Törtchen
– nur mit Himbeeren.
 Liebe Grüße
Vanessa
 
 

Merken

Gartenparty

Kaum zu glauben – aber diese Bilder sind vom letzten Samstag. 
Als noch Sommer war. 
Und der perfekte Tag für eine Party.
 
Erinnert ihr euch noch an diese Einladungen?!? 
Die waren ja für meine Ma und am Samstag war nun ihr großer Tag. Ich habe ihren Geburtstag für sie ausgerichtet und auch gefeiert haben wir bei uns. 
Da so viel zu tun war, habe ich kaum an Fotos gedacht. Aber ein paar habe ich für euch.
  
 
IMG_8212a.JPG
 

IMG_8224a.JPG    IMG_8213a.JPG
IMG_8211a.JPG

IMG_8222a.JPG    IMG_8225a.JPG
 
Eigentlich wollte ich die Deko ähnlich wie die Einladungen haben. Aber glaubt ihr, man bekommt im August noch irgendetwas in PINK??? Vergesst es. Ich hatte die Wahl zwischen braun und orange. Also habe ich den Keller durchforstet und das aktuelle Blumenangebot … et voilá! 
Wer sagt denn, dass Rot immer nach Weihnachten aussehen muss.
 
Natürlich gab’s neben leckerem italienischen Essen und viel Champagner am Nachmittag auch Süßes!


 Quark-Vanille Törtchen mit Mango (und mit Cantuccini-Boden) …
 
 
IMG_8269a.JPG
 
… Himbeer-Cheesecake …
 
IMG_8260a.JPG
 
… fluffige Zitronen-Joghurt Törtchen mit Heidelbeeren …
 
 
IMG_8263a.JPG
 
… und schokoladigen Mohnkuchen.
 
IMG_8270.JPG
 
Ich glaub‘, davon ist noch ein kleines Stück im Keller ….
 
 Liebe Grüße
Vanessa
 
 
… bei Interesse, reiche ich euch die Rezepte gerne nach.
 

Merken